Manchester Day ´n´ Night

Diese Woche musste ich mal wieder die Erfahrung machen das Schadenfreude doch immer noch die schönste zu sein scheint. Normalerweise wollte ich ja überhaupt nicht über die Arbeit schreiben aber… vielen vielen Dank an alleArbeitskollegen (UK und Deutschland) dass sie mich mehrmals freundlich darauf hingewiesen haben das ich ja heute (17.05) NICHT frei habe…

Übrigens kennen die Engländer doch echt nicht die Bollerwagen-Tradition, haben es aber durchaus in Erwägung gezogen es auch einmal auszuprobieren ;). An dieser Stelle muss ich allerdings eingestehen dass ich selber es noch nie gemacht habe, dieses Jahr sollte eigentlich meine Bollerwagen-Entjungferung sein. Leider kam aber dann der beschriebene Aufenthalt in Manchester dazwischen.

Zurück zur letzten Woche, nachdem ich ja den ersten Tag recht orientierungs- und planlos durch Manchester gelaufen bin(siehe Blog-Eintrag „Fish ‘n’ Chips“), war ich echt glücklich als mich Neil fragte ob ich Lust auf eine kleine Tour durch die City von Manchester hätte. Am Donnerstag sind wir dann auch gleich um die Häuser gezogen. Ich muss sagen Manchester ist wirklich eine tolle City. Gerade abends/nachts wenn es anfängt zu Leuchten und die Pubs und Bars immer belebter werden, trifft auf immer verrücktere Gestalten und Eindrücke. Liegt vielleicht aber auch daran das ich kein Großstadt-Kind bin.

Meine Kamera habe ich allerdings an diesem Abend fast gar nicht rausgeholt, weil ich diese ganzen neuen Eindrücke erst einmal nur so genossen habe (manchmal ist der Moment zum Fotografieren einfach nicht da). Ein Highlight des Abends war auf jeden Fall die Bar im 23en Stock des Hilton Hotels, welches übrigens das höchste Gebäude in Manchester ist. Nachdem ich bei einem Bier die atemberaubende Aussicht bewundert habe, kam mir die Idee vielleicht mal meine Kamera rauszuholen. Leider hatte die Bar keine Terrasse und schlau wie ich war hatte ich meinen Polfilter natürlich zuhause gelassen. Daher hoffe ich ihr könnt mir die Spiegelungen in den Scheiben verzeihen.

Das Wetter war bisher immer sehr Einfallsreich, was Regen – Sonne Wechsel betraf, von der einen Sekunde auf die andere kann das blitzschnell wechseln. Am Samstag allerdings hatte es sich entschlossen mal von seiner besten Seite zu zeigen, Sonne mit ein paar kleineren Wolken.

Das habe ich natürlich ausgenutzt und habe mich recht früh        – mal wieder mit meiner Kamera bewaffnet – auf in die City gemacht. Mein erstes Ziel war die Touristen-Information, um mir dort einen Stadtplan zu besorgen. Denn gab es dort sogar Umsonst, was wirklich mal eine Freude war den wirklich billig ist hier nichts.

Die City an einem schönen Samstag ist folgestopft mit Straßenkünstlern, Tänzern, Musikern und was es noch so alles gibt. Die Chance hab ich selber genutzt und habe in einer eher ruhigeren Gegend eine kleine Diabolo Session abgehalten ;).

Gegen 17 Uhr war ich dann wieder zurück im Hotel um mich noch etwas für den Abend auszuruhen. Jawohl was hat man von einer Großstadt wenn man nicht auch mal ordentlich abfeiern geht. Das habe ich dann auch im Club Venus getan. Da kann angeblich bis um 8 Uhr morgens abgedanct werden, was ich allerdings nicht ausgenutzt habe da mich um 5 dann doch die Müdigkeit einholte. Bevor es allerdings ins Hotel geht muss natürlich noch ein McD aufgesuchtwerden, wo ich dann auch gleich mal wortwörtlich Pommes und Cheeseburger bestellt habe :D. Die Pommes habe ich leider nicht mehr ordern können, dafür hatte ich zu meiner Verwunderung einen Double-Cheeseburger und einen Cheeseburger in meiner Tüte, ich war mir sicher dass ich eigentlich nur einen Cheeseburger wollte… Egaaaal war ne super Nacht.

Den Rest dieser Woche bin ich nach der Arbeit immer mal wieder ein    bisschen die Gegend erforschen gegangen und habe ein paar kleinere (wirklich sehr klein) Parks entdeckt. Dazu sei gesagt das Manchester ja doch eine recht graue Stadt ist, ein bisschen mehr Grün würde nicht schaden.

Am Samstag geht es übrigens nach London, ich hoffe auf tolles Fotos, evtl. wird die Tage dann auch ein neuer Blog-Eintrag kommen. Ansonsten hoffe ich dass euch dieser hier gefallen hat 🙂

Advertisements

Ein Kommentar zu “Manchester Day ´n´ Night

  1. hat mir sehr gut gefallen dein bericht. ich lande auch immer in manschester wenn ich nach england fliege,habe aber von der city noch nix gesehen weil wir gleich weiter fahren danke und kuß von omse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s